Eneba logo
Eneba logo

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Version 2.4, zuletzt aktualisiert am 25.8.2021

  1. Allgemeine Bedingungen
    1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind zusammen mit der Datenschutzrichtlinie und weiteren Dokumenten der Plattform dazu da, um Informationen über ENEBA zu geben, um den Nutzern und Verkäufern die Regeln für akzeptables Verhalten auf der Plattform zu geben und um grundlegende Regeln für Personen, die über die Plattform handeln, aufzustellen.
    2. Die Plattform ist ein Online-Bereich, wo Freunde von Videogames einen sicheren Platz für Kontakte und den Kauf von verschiedenen Inhalten im Zusammenhang mit Spielen, die von den Verkäufern auf der Plattform angeboten werden, haben.
    3. Beachten Sie bitte, dass die Plattform kein Webshop ist, sondern eine Online-Plattform, wo alle Transaktion zwischen Nutzern und Verkäufern abgeschlossen werden, wobei ENEBA, sofern nicht explizit anders angegeben, digitale Inhalte weder verkauft noch kauft.
    4. Um Zweifel zu vermeiden:
      1. Verkäufe, die über die Plattform ausgeführt werden, erfolgen zwischen den entsprechenden Nutzern und Verkäufern, wobei ENEBA nur sekundäre Leistungen bereitstellt in Bezug auf Erstellung und Betrieb der Plattform und zusätzlicher Leistungen für reibungslosen Ablauf und sichere Erfahrung für Nutzer und Verkäufer;
      2. diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen ENEBA und den Nutzern einerseits und ENEBA und den Verkäufern andererseits in Hinblick auf ENEBA als Betreiber der Plattform;
      3. diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln nicht die Vertragsverhältnisse zwischen Nutzern und Verkäufern;
      4. diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln nicht unsere Bedingungen für den Erhalt und die Ausführung von Zahlungen über die Plattform. Bitte beachten Sie, dass ENEBA die Zahlungsdienstleistungen von Hyperwallet implementiert, um bei den Transaktionen zwischen Nutzern und Verkäufern zu helfen. Diese Zahlungsleistungen sind daher Gegenstand der AGB von Hyperwallet und der Datenschutzrichtlinie von Hyperwallet
      5. Insbesondere legen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen keine Bedingungen für spezifische Transaktionen zwischen Nutzern und Verkäufern fest, wie Kaufpreis, Inhalt und Qualität des digitalen Inhalts, Sicherheit, Garantie und Haftung, Bedingungen im Zusammenhang mit dem Verkauf digitaler Inhalte über die Plattform. ENEBA prüft die Wahrhaftigkeit und Korrektheit von Daten, die von Nutzern und Verkäufern angegeben wurden, nicht.
    5. Ungeachtet der obigen Ausführungen behält sich ENEBA das Recht vor, nur für die Erhaltung der Marke ENEBA, der Sicherstellung reibungsloser Funktionsweise der Plattform und zum Vermeiden unfairer Praxis und illegaler Aktivitäten auf der Plattform, allgemeine Regeln zum Kaufen und Verkaufen von Inhalten über die Plattform zu erlassen.
    6. Bitte beachten Sie, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Zeit zu Zeit gemäß dem im Abschnitt 3.6 beschriebenen Verfahren geändert werden können. Bevor Sie eine Bestellung aufgeben, empfiehlt ENEBA Nutzern und Verkäufern nachdrücklich, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu lesen, um sich mit den zum Zeitpunkt geltenden speziellen Bedingungen, zu denen die Bestellung gemacht wird, vollständig vertraut zu machen.
  2. Definitionen

Account, ein Account, das dem Nutzer oder Verkäufer die Möglichkeit gibt, die auf der Website bereitgestellten Dienste zu nutzen und alle Vorteile daraus zu bekommen.

Digitaler Inhalt, digitaler Inhalt, der über einen Aktivierungscode verfügt und erst genutzt werden kann, nachdem er auf dem Endgerät des Nutzers aktiviert worden ist, oder andere digitale Inhalte, die von Verkäufern auf der Plattform zum Verkauf angeboten werden.

ENEBA, UAB Helis play mit Sitz in Gynėjų g. 4-333, Vilnius, Republik Litauen.

Plattform, diese Plattform wird im Internet unter der Adresse www.eneba.com zugänglich gemacht und/oder über die App.
Datenschutzrichtlinie, Regeln, die die von ENEBA bereitgestellten Verfahren zum Schutz von personenbezogenen Daten und zum Datenschutz allgemein festlegen.

Kaufvertrag, jeglicher Vertrag zwischen Nutzer und Verkäufer, mit dem der Verkäufer sich verpflichtet, den Zugang zu digitalem Inhalt an den Nutzer zu übergeben, und der Käufer zur Bezahlung hierfür verpflichtet ist.

Leistungen, eine der von ENEBA bereitgestellten Dienstleistungen, wie in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschrieben.

Allgemeine Geschäftsbedingungen, diese Gesamtheit von Regeln, welche die Rechte und Pflichten von Nutzern, Verkäufern und ENEBA regeln und die Bedingungen für die Nutzung der Plattform.

Nutzer, eine natürliche Person, die in Bezug auf diese AGB zu Zwecken außer Handel, Geschäft, Gewerbe oder Beruf (also ein Verbraucher) handelt und einen Account bei der Plattform angemeldet hat und/oder die Absicht hat, digitale Inhalte über die von ENEBA erbrachten Leistungen zu erwerben.

Verkäufer, ein Unternehmer in irgendeiner Rechtsform, der digitale Inhalte über die Plattform an Nutzer verkauft.

  1. Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
    1. Nutzer und Verkäufer stimmen hiermit den AGB zu und akzeptieren diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich der Datenschutzrichtlinie in ihrer Gesamtheit ohne jegliche Vorbehalte. Die Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist eine notwendige Vorbedingung, um Leistungen in Anspruch zu nehmen.
    2. Um Zweifel zu vermeiden: Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für alle anonymen Benutzer, welche die Website aufrufen. Durch den Eintritt akzeptieren diese Personen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und alle weiteren Dokumente der Plattform.
    3. Nutzer, denen die Nutzung der Plattform aufgrund staatlicher oder regionaler Beschränkungen untersagt ist, einschließlich Land/Region des derzeitigen Wohnsitzes des Nutzers und dem Ort der Nutzung der Dienstleistungen, werden hiermit aufgefordert, die Plattform nicht zu nutzen.
    4. Jeder Nutzer bestätigt, dass er mindestens 16 (sechzehn) Jahre alt ist oder unter den jeweiligen Landesgesetzen das Alter erreicht hat, wodurch er die Verantwortung für Verpflichtungen übernehmen kann, die sich aus den vertraglichen Beziehungen ergeben, und völlig rechtsfähig ist, rechtliche Schritte einzuleiten. Des Weiteren bestätigt jeder Nutzer, dass es keine Einschränkungen gemäß den geltenden Gesetzen des jeweiligen Landes gibt, um die von ENEBA bereitgestellten Leistungen nutzen zu können.
    5. Jeder Verkäufer bestätigt, dass er ein Unternehmer ist und dass er diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert. Jeder Verkäufer bestätigt hiermit, dass es keine sachlichen oder juristischen Gründe gibt, die ihn daran hindern würden, diese AGB zu akzeptieren und Kaufverträge zum Verkauf von digitalen Inhalten mit den Nutzern über die Plattform abzuschließen.
    6. ENEBA behält sich das Recht vor, jederzeit, einseitig und nach eigenem Ermessen Änderungen und Modifizierungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorzunehmen, einschließlich des Rechts, neue Bestimmungen einzubeziehen und bisherige Bestimmungen zu annullieren, indem die Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Plattform veröffentlicht werden. Durch die weitere Nutzung der Plattform und der Leistungen bestätigen Nutzer und Verkäufer, dass Sie an alle Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen gebunden sein werden. Die Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten innerhalb von 10 (zehn) Tagen nach der Veröffentlichung auf der Plattform in Kraft, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben wird.
    7. Nutzer und Verkäufer können zusätzliche separate Vereinbarungen mit ENEBA abschließen. Bei eventuellen Widersprüchen zwischen den AGB und solchen separaten Verträgen haben die Bestimmungen der separaten Verträge Vorrang, sofern nicht in den genannten Verträgen explizit anders vereinbart.
    8. ENEBA kommuniziert mit Nutzern und Verkäufern über das Versenden von E-Mails, über Nachrichten, die auf den Accounts der Plattform platziert werden, oder durch Nachrichten über Kommunikationskanäle in anderen Dienstleitungen. Nutzer und Verkäufer erklären sich uneingeschränkt damit einverstanden, Mitteilungen elektronisch zu erhalten, und sie stimmen zu, dass alle Vereinbarungen, Bekanntmachungen, Offenlegungen und sonstigen Mitteilungen, die ENEBA elektronisch bereitstellt, als allen rechtlichen Anforderungen an solche Mitteilungen in schriftlicher Form entsprechend angesehen werden.
  2. Gebühren für Leistungen
    1. Sofern nicht explizit anders formuliert, erhebt ENEBA Kommissionsgebühren und alle eventuellen weiteren Gebühren gemäß den Preisen, die vom Verkäufer für jede Transaktion festgelegt wurden. Während der Erstellung einer Auktion erhält der Verkäufer alle Informationen zu Kommissionen und anderen geltenden Gebühren für die konkrete Auktion auf der Plattform.
    2. Die Nutzung der Plattform, das Erstellen eines Accounts und das Kaufen von digitalen Inhalten auf der Plattform ist für Nutzer gebührenfrei. Die Kommissionen von ENEBA werden vom Verkaufspreis für digitale Inhalte gemäß den Angaben vom Verkäufer eingezogen. Nutzer können zudem kostenpflichtige Zusatzleistungen von ENEBA auf der Plattform in Anspruch nehmen. Zu der Höhe der Gebühren für solche zusätzlichen Gebühren, muss ENEBA gegebenenfalls die am Wohnsitz des Nutzers in der EU geltende Umsatzsteuer (USt.) gemäß den Bestimmungen des EU-Rechts hinzufügen, insbesondere gemäß Richtlinie 2006/112/EG des Rates Art. 58 und Durchführungsbestimmungen 282/2011 und 1042/2013.
    3. Nutzer und Verkäufer tragen die Verantwortung für die Bezahlung der Gebühren und Steuern im Zusammenhang mit der Nutzung der auf der Plattform erhältlichen Leistungen selbst. Insbesondere sind Nutzer und Verkäufer verantwortlich für die Bezahlung der anfallenden Steuern, Gebühren und anderer fälliger Beträge im Zusammenhang mit den Verträgen, die von diesen über die Plattform abgeschlossen wurden. In keinem Fall ist ENEBA für die Bezahlung solcher Gebühren und Steuern verantwortlich. Wenn eine bestimmte Zahlungsmethode fehlschlägt oder eine Rechnung überfällig ist, so behält ENEBA sich das Recht vor, die Bezahlung über eine andere Zahlungsmethode zu verlangen, inklusive eventuell anfallender Mehrkosten dabei.
    4. Wann immer ENEBA Leistungen für eine Person, die als Unternehmer anzusehen ist, erbringt, so erkennt diese Person an und stimmt zu, den Betrag der fälligen Steuern für Waren und Dienstleitungen, USt., Verkaufssteuern oder ähnliche Steuern über das Verfahren der Steuerschuldumkehr zu behandeln.
  3. Accounts
    1. Eine Person, die auf alle auf der Plattform angebotenen Leistungen zugreifen möchte, muss sich anmelden und einen Account erstellen. Nur für den Erwerb von digitalen Inhalten über die Plattform ist kein Account erforderlich. Die Registrierung erfolgt durch Ausfüllen aller erforderlichen Informationen im Registrierungsformular, das sich auf der Plattform befindet. Die Person wird aufgefordert, ihren Benutzernamen, E-Mail-Adresse, Passwort und weitere Informationen einzugeben. Um die Registrierung abzuschließen, muss die Person die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien sowie etwaige andere Dokumente der Plattform akzeptieren. Die Nichtbereitstellung von Informationen, die nach dem Ermessen von ENEBA erforderlich sind, um einen solchen neuen Nutzer zu überprüfen (unabhängig davon, ob diese Informationen laut diesen AGB erforderlich sind), kann als Grund für die Ablehnung der Fortsetzung der Registrierung und/oder die Suspendierung oder Löschung eines bestehenden Accounts gelten.
    2. Jeder Nutzer ist verpflichtet, seinen Wohnsitz offenzulegen. Hiermit werden die Nutzer in Kenntnis gesetzt, dass ENEBA Werkzeuge zur Lokalisierung des Routers (und der Verbindung) in Bezug auf das Land, von dem aus die Registrierung erfolgt, verwenden kann. ENEBA kann die Eröffnung eines Accounts verweigern oder einen bestehenden Account suspendieren oder löschen, wenn die vom Nutzer gemachten Angaben zum Wohnsitz von denen der Überprüfung durch ENEBA abweichen, insbesondere die Lokalisierung des Routers (und der Verbindung) in Bezug auf das Land, von dem aus der Zugang zur Plattform erfolgt. Jeder Nutzer darf nur einen Account eröffnen, sofern dies nicht im konkreten Fall anders vereinbart wurde. Um Zweifel zu vermeiden: Die Nutzer  dürfen die Plattform nicht über ein VPN nutzen, sofern dies nicht im konkreten Fall anders vereinbart wurde.
    3. Über die internen Verfahren kann ENEBA von Zeit zu Zeit KYC-Verfahren durchführen und von den Nutzern und Verkäufern die Vorlage angemessener Dokumente und Angaben zu deren Identität und Aktivitäten auf der Plattform verlangen. Das kann Dokumente zum Nachweis der Identität von Nutzern als auch Dokumente zum Nachweis der Rechtsform, der Niederlassung des Verkäufers und Dokumente zur Begründung der Vertretung des Verkäufers durch natürliche Personen, zur USt.-Identifikationsnummer und zu weiteren im konkreten Fall erforderlichen Sachverhalten umfassen. Die Nichtvorlage solcher Dokumente und Informationen innerhalb der von ENEBA gesetzten Frist kann als Grund für die Verweigerung der Erstellung eines Accounts bzw. die Suspendierung oder Löschung eines bestehenden Accounts dienen.
    4. Nach der korrekten Registrierung des Nutzers auf der Plattform, wird der Zugang zur kompletten Funktionalität der Plattform nach Login mit Passwort gewährt.
    5. Die Registrierung auf der Plattform durch den Nutzer ist gleichbedeutend damit, dass die Person diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, einschließlich der Datenschutzrichtlinie und anderer Dokumente zur Plattform, vollständig gelesen, verstanden und akzeptiert hat und der Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die während der Registrierung auf der Plattform an ENEBA übermittelt wurden, durch ENEBA jetzt und in der Zukunft zustimmt. Unabhängig davon gilt, dass eine Person, die sich nicht auf der Plattform registriert hat und keinen Account eröffnet hat, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und alle anderen Dokumente zur Plattform von dem Moment an akzeptiert, zu dem die Entscheidung getroffen wurde, eine der Funktionen der Plattform zu benutzen.
    6. Wenn ENEBA der Auffassung ist, dass ein Account ein erhebliches Risiko darstellt, irgendeiner Person zu schaden, so hat ENEBA das Recht, die Nutzung des Accounts durch die Beschränkung des Zugriffs auf den Account, das Zurückhalten von Transaktionen usw. zu sperren. Nach Beseitigung des Risikos (im alleinigen Ermessen von ENEBA) reaktiviert ENEBA das Konto. In Fällen, in denen der Inhaber eines Accounts gegen Gesetze oder diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt, hat ENEBA das Recht, das Konto zu löschen. ENEBA ist berechtigt, die Nutzung des Accounts auszusetzen oder zu beenden, sofern nach Ansicht von ENEBA irgendwelche anderen Umstände eintreten, die zu einer Gefährdung von Personen oder zu Verstößen gegen Gesetze führen können.
    7. Die Nutzer sind für die angemessene Betreuung des Accounts verantwortlich und sie müssen sicherstellen, dass die E-Mail-Adresse auf dem neuesten Stand ist. ENEBA haftet nicht bei Situationen, in denen Nutzer aufgrund von Fahrlässigkeit Informationen nicht erhalten haben.
    8. Wenn ENEBA beschließt, dass die Plattform aktualisiert werden muss, oder wenn technische Probleme auftreten, so hat ENEBA das Recht, das Einloggen in den Account oder die Nutzung entsprechender Dienste oder sogar den Zugriff auf die Plattform insgesamt einzuschränken.
    9. Die Nutzer erkennen an, dass die Weitergabe der Logindaten zum Account an eine andere Person ENEBA oder Dritten Schaden zufügen könnte. Die Nutzer haften für die sichere Aufbewahrung dieser Art von Informationen und falls sie dies nicht tun, müssen Nutzer alle dadurch verursachten Schäden ersetzen.
    10. Der Account wird den Nutzern durch ENEBA kostenfrei zur Verfügung gestellt und erlaubt ihnen, die Nutzung der über die Plattform angebotenen Leistungen von jedem Ort der Welt aus über das Internet.
    11. Leistungen (oder jegliche andere Funktionen der Plattform) können sich je nach Land oder Region unterscheiden. ENEBA gibt keinerlei Garantien dahingehend, dass eine Leistung oder Funktion einer bestimmten Art für alle Nutzer zugänglich sein wird. ENEBA behält sich das Recht vor, den Zugang zu Leistungen (oder Funktionen, die in der Plattform implementiert sind) für verschiedene individuelle Nutzer einzuschränken, abzulehnen oder anders zu gestalten.
    12. Auch für Verkäufer werden Accounts erstellt. Um mit dem Verkauf auf der Plattform beginnen zu können, muss ein Verkäufer sich an ENEBA wenden und das Registrierungsformular ausfüllen und die erforderlichen Dokumente vorlegen. Nach erfolgreicher Anmeldung erstellt ENEBA den Account und stellt dem Verkäufer die Login-Daten, die anschließend vom Verkäufer geändert werden können, zur Verfügung.
    13. Falls der Käufer gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder geltende Gesetze verstößt, so hat ENEBA das Recht, den Account des Verkäufers zu suspendieren oder zu löschen. Die Abschnitte 5.6. bis 5.9. gelten auch für Verkäufer.
    14. Ungeachtet der obigen Ausführungen kann der Account des Verkäufers auch suspendiert oder gelöscht werden, wenn bemerkt wird, dass die von diesem zum Verkauf angebotenen digitalen Inhalte die Urheberrechte Dritter verletzten oder bereits genutzt wurden.
    15. Nutzer und Verkäufer dürfen keine anderen Accounts benutzen und ihre Accounts keinem anderen Nutzer oder sonstigen dritten Parteien zugänglich machen. Das oben Genannte gilt jedoch nicht, wenn der Verkäufer den Account für angemessen bevollmächtigte Personen oder Mitarbeiter, die in seinem Namen handeln, zugänglich macht. In dem Rahmen wie es gesetzlich zugelassen ist, muss ENEBA von der Haftung gegenüber Nutzern und Verkäufern im Zusammenhang mit Verstößen gegen diese Klausel freigestellt werden. Um Zweifel zu vermeiden: Nutzer und Verkäufer müssen alle Haftungen für Vorgänge und Resultate von Handlungen von Personen, denen sie den Zugang zu ihrem Account gewährt haben, selbst übernehmen.
    16. Sowohl Nutzer als auch Verkäufer sind dazu verpflichtet, ihre Registrierdaten zu aktualisieren und ENEBA unverzüglich über Änderungen dieser Daten in Kenntnis zu setzen.
  4. Nutzungsbedingungen
    1. In Übereinstimmung mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen gewährt ENEBA Nutzern eine eingeschränkte, nicht ausschließliche, nicht übertragbare, nicht unterlizenzierbare Lizenz, um auf die von ENEBA bereitgestellten Dienste zuzugreifen und diese privat und nichtkommerziell zu nutzen. Eine solche Lizenz ist streng beschränkt auf die Funktionen der Plattform und umfasst keinerlei Lizenzen für digitale Inhalte (einschließlich Aktivierungscodes für Spiele, die von Verkäufern auf der Plattform angeboten werden). Um Zweifel zu vermeiden: Jedwede Lizenz für digitale Inhalte kann nur von deren Rechteinhabern oder anderen autorisierten Personen erteilt werden.
    2. Die Nutzer sind verpflichtet, die ENEBA-Dienste nicht zu missbrauchen und sie nur gemäß den gesetzlichen Bestimmungen und diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu nutzen. Eine unangemessene Nutzung von Diensten kann sich negativ auf ENEBA oder Dritte auswirken. Wenn Nutzer gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen, so sind sie für die Beseitigung aller dadurch verursachten Schäden verantwortlich.
    3. Alle Rechte, die den Nutzern durch diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht explizit zugestanden werden, unterliegen dem Vorbehalt durch ENEBA oder deren Inhaber, Lizenzgeber, Lieferanten, Herausgeber oder anderer autorisierter Personen.
    4. Alle Urheberrechten unterliegenden Gegenstände, wie Texte, graphisches Material, interaktive Funktionen, Fotos, Dateien und Software auf der Plattform, außer solchen die von Nutzern und Verkäufern hochgeladen, übertragen, bereitgestellt oder publiziert wurden, ebenso die Auswahl, Zusammenstellung, Strukturierung und Kompilation von Materialien und der Struktur und des Wesens der Plattform stellen geistiges Eigentum von ENEBA dar. Diese sind durch Urheberrechte, Marken, Patente, Geschmacksmuster und andere Rechte und Bestimmungen, einschließlich internationaler Übereinkommen und Eigentumsrechte, geschützt. Alle solche Rechte sind ENEBA vorbehalten. Alle Marken, Logos und Handelsbezeichnungen stellen das Eigentum von ENEBA dar.
    5. Außer mit schriftlicher Zustimmung von ENEBA dürfen weder Nutzer noch Verkäufer irgendwelche Dienste, Informationen, Texte, Graphiken, Videoclips, Töne, Drehbücher, Dateien, Datenbanken, Listen oder alles, was sonst auf der Plattform verfügbar ist, duplizieren, kopieren, herunterladen, verbreiten, verkaufen, vertreiben, weiterverkaufen oder sonst wie nutzen. Es ist verboten, den Inhalt der Plattform systematisch zu erfassen, um entweder direkt oder indirekt eine Sammlung, Kompilierung, Datenbank oder Katalog zu erstellen (durch Bots, Suchmaschinen, automatische oder manuelle Geräte), sofern keine ausdrückliche schriftliche Genehmigung von ENEBA dazu vorliegt. Die Nutzung von irgendwelchen Inhalten oder Materialien, die auf der Plattform vorhanden sind, für andere Zwecke als in Allgemeinen Geschäftsbedingungen spezifiziert ist verboten, insbesondere Nutzung, Publizieren, Kopieren in irgendeiner Form, egal ob elektronisch, mechanisch, fotographisch oder anders (Alle Rechte vorbehalten).
    6. Die Nutzer sind verpflichtet, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie sowie weitere Dokumente der Plattform zu lesen und zu akzeptieren, um den Schutz ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Indem die Seite genutzt wird, erklärt jeder Nutzer, dass er die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie in Bezug auf den Datenschutz einhalten wird.
    7. ENEBA darf den Nutzern auf der Seite Hyperlinks (Banner, Kanäle usw.) anbieten, wo es Zugang zu Inhalten, Produkten oder Leistungen anderer Anbieter auf deren jeweiliger Plattform gibt. ENEBA haftet nicht für die Sicherheit, Richtigkeit oder Vertrauenswürdigkeit der von den genannten Anbietern übermittelten Informationen. ENEBA empfiehlt, alle Dokumente der Seiten solcher Anbieter zu lesen. Die Nutzer erkennen an, dass ENEBA keine Kontrolle über die Maßnahmen dieser Anbieter hat.
    8. Die Nutzer und Verkäufer bestätigen und erklären, dass sie:
      1. keine unangemessenen oder falschen Angaben, die für ENEBA, andere Nutzer, Verkäufer oder Dritte schädlich sein könnten, veröffentlichen werden;
      2. keine Informationen, die gegen Gesetze, vertragliche Bestimmungen oder die Rechte Dritter verstoßen können, auf der Plattform hochladen oder verbreiten werden. Solche potenziell empfindlichen Informationen sind ist zum Beispiel urheberrechtlich geschütztes Material, personenbezogene Daten, Handelsgeheimnisse;
      3. keine anderen Personen oder Körperschaften, weder existierende noch fiktive, darstellen werden oder sich fälschlicherweise in Beziehung zu einer anderen Person oder Körperschaft setzen werden und sich keinen Zugang zu den Accounts von anderen Nutzern oder Verkäufern verschaffen werden und keine falschen Angaben machen werden, die ENEBA, Nutzer oder Verkäufer täuschen könnten.
      4. keine Versuche unternehmen werden, die Plattform zu hacken, zu modifizieren, außer Funktion zu setzen oder deren Sicherheit in irgendeiner anderen Weise zu gefährden;
      5. die Plattform nicht zu anderen Zwecken als den gemäß der Zielstellung von ENEBA beabsichtigten verwenden werden;
      6. nicht versuchen werden, personenbezogene Daten, die sich auf dem System der Plattform befinden, ohne Zustimmung des Datensubjekts zu erfassen, und keine anderen Nutzer oder Verkäufer beleidigt oder getäuscht werden;
      7. die Plattform nicht zu irgendwelchen illegalen Zwecken oder Gesetzesverstößen, einschließlich der Bestimmungen zu Urheberrechten, verwenden werden;
      8. nicht versuchen werden, die Funktion der Plattform zu stören oder andere Nutzer oder Verkäufer von der Nutzung der Plattform abzuhalten (oder die Nutzung zu erschweren);
      9. den eigenen Account nicht für Bezahlung übertragen oder in Gänze oder teilweise für Bezahlung zugänglich machen werden;
      10. keine Transaktionen mit Geld aus illegalen oder unklaren Quellen ausführen werden.

Alle oben genannten Handlungen umfassen Versuche, eine von ihnen auszuführen oder Umstände zu schaffen, unter denen solche Handlungen umgesetzt werden können.

    1. Durch Posten oder Veröffentlichung eigener Materialien auf der Plattform oder durch eine andere Verbreitung derselben an ENEBA gewähren Nutzer und Verkäufer ENEBA eine unwiderrufliche, dauerhafte und kostenlose Lizenz zur Verwendung dieser Materialien, darunter zum Zeigen, Übertragen, Verteilen, Reproduzieren, Veröffentlichen, Duplizieren, Anpassen, Modifizieren, Übersetzen, zum Erstellen von Inhalten im Bezug dazu in irgendeiner Form und zu irgendeinem Zweck im Sinne der Verbesserung des Betriebs von ENEBA, aktuell oder in der Zukunft. Nutzer und Verkäufer erklären und garantieren ENEBA, dass sie ausreichende Mittel und Rechte haben, um solche Lizenzen sicherzustellen.
    2. VERKÄUFERN IST ES STRENGSTENS UNTERSAGT, DIGITALE INHALTE, DIE GEGEN ANWENDBARES RECHT, RECHTE DRITTER (EINSCHLIESSLICH COPYRIGHT) ODER DIESE AGB VERSTOSSEN, ZU LISTEN UND ZU VERKAUFEN.
  1. Verkäufe zwischen Nutzern und Verkäufern und die Rolle von ENEBA
    1. ENEBA bietet als Admin der Plattform Verkäufern, die gewissen Anforderungen entsprechen, die Möglichkeit, digitale Inhalte über die Plattform an Nutzer zu verkaufen.
    2. Jeder Verkäufer bestimmt die Preise der digitalen Inhalte, die zum Verkauf über die Plattform bestimmt sind. Sofern nicht explizit anders formuliert und den Bestimmungen der Abschnitte 4.1. und 4.2. unterliegend, erhebt ENEBA Kommissionsgebühren und alle eventuellen weiteren Gebühren auf diese Preise. Die Nutzer und Verkäufer erklären, dass sie verstanden haben, dass ENEBA und individuelle Verkäufer sich separat durch Zusatzvereinbarungen gemäß Abschnitt 3.7. auf andere Kommissionen und Gebühren einigen können.
    3. Indem Verkäufer digitale Inhalte auf der Plattform listen, weisen sie ENEBA an, diese als Einladung der Verkäufer auf der Plattform zu publizieren, damit interessierte Nutzer dazu einen Kaufvertrag zu dem vom Verkäufer genannten Preis eingehen können. In dieser Form stellt das kein Verkaufsangebot im Sinne des bürgerlichen Rechts dar. Der Verkäufer hat weiterhin das Recht, den Preis für die angebotenen digitalen Inhalte zu ändern, sofern noch kein Nutzer eine Kaufabsicht geäußert hat. Jeder Verkäufer erkennt an und stimmt zu, dass Produktpreise und Beschreibungen veröffentlicht und für alle Nutzer der Plattform zugänglich gemacht werden.
    4. Um digitale Inhalte auf der Plattform listen zu können, stellen die Verkäufer Informationen zu den auf der Plattform zum Verkauf angebotenen Produkten bereit und stimmen zu, dass ENEBA diese durchsieht und gegebenenfalls redigiert, um den allgemeinen Normen für Beschreibungen auf der Plattform zu entsprechen. Jeder Verkäufer ist für die Vorlage korrekter und vollständiger Informationen, die für solche Beschreibungen erforderlich sind, verantwortlich. Die gemachten Angaben müssen die tatsächlichen Eigenschaften des Produkts angemessen widerspiegeln. ENEBA ist nicht verantwortlich für Ungenauigkeiten bei Produktbeschreibungen, die aus der Vorlage inkorrekter Informationen durch die Verkäufer an ENEBA entstanden sind. Die Verkäufer bevollmächtigen ENEBA hiermit, die in diesem Abschnitt genannten Informationen kostenlos zu verwenden, Beschreibungen der zu verkaufenden Produkte zu erstellen, einschließlich Veränderungen, Abänderungen und Übersetzungen dieser Informationen.
    5. Jeder Nutzer ist sich dessen bewusst und bestätigt dies hiermit, dass durch das Kundtun einer Kaufabsicht für digitale Inhalte (Abgabe einer Bestellung zum Kauf von digitalen Inhalten) des Verkäufers über die Plattform die Verpflichtung zur Zahlung entstehen kann, vorausgesetzt, dass der Wille zum Abschluss des Vertrags und der Rechnungslegung an den Nutzer vom Käufer kundgetan wird. Um Zweifel zu vermeiden: Wenn Nutzer ihren Wunsch zum Kauf von digitalen Inhalten kundtun, so müssen sie dessen eingedenk sein, dass der Verkäufer das Recht hat, sich zurückzuziehen und keinen Kaufvertrag nach den Liefer- und Zahlungsbedingungen des Verkäufers einzugehen.
    6. ENEBA autorisiert die Lieferung von digitalen Inhalten, die von Verkäufern verkauft wurden, und ist nicht verantwortlich für Zahlungen der Nutzer für über die Plattform gekaufte digitale Inhalte, die entsprechend auch nicht von ENEBA autorisiert werden.
    7. ENEBA ermöglicht es Nutzern und Verkäufern jedoch, angemessene Zahlungen der Nutzer zu leisten, indem hierfür auf der Plattform spezifische Zahlungsmethoden bereitgestellt werden. Um Zweifel zu vermeiden: Verkäufer dürfen auch Zahlungen außerhalb des Ökosystems von ENEBA zulassen, wobei dann die Nutzer für die angemessene und sichere Zahlung, deren Dokumentation und Kommunikation mit dem Verkäufer verantwortlich sind. In Bezug auf die Zahlungen innerhalb des ENEBA Ökosystems erklärt hiermit jeder Verkäufer seine Zustimmung und erlaubt ENEBA, die Kommissionsgebühren und weitere Gebühren direkt von den erhaltenen Mitteln abzuziehen und den Rest vom eigenen Konto auf das Konto des Verkäufers zu überweisen.
    8. ENEBA mahnt zu einvernehmlichen Klärungen eventueller Streitigkeiten zwischen Nutzern und Verkäufern. Zu diesem Zweck bietet ENEBA Nutzern und Verkäufern einen Schlichtungsmechanismus mit der auf der Plattform erhältlichen Funktion des Hilfezentrums. Hier können Nutzer und Verkäufer vereinbaren, die Mittel an den Nutzer zurückzuzahlen oder ein fehlerhaftes Produkt auszutauschen. Um die Marke ENEBA zu erhalten und unfaire Praktiken und illegale Aktivitäten auf der Plattform zu vermeiden, kann ENEBA an dem genannten Verfahren als Vermittler teilnehmen, wobei das Recht zur Klärung solcher Streitfälle bei den Verkäufern verbleibt. Falls der Nutzer nicht mit dem Ergebnis dieser Schlichtung einverstanden ist, so kann er die entsprechenden Forderungen gegen den Verkäufer bei Gericht oder in jeder anderen Weise vorbringen.
    9. Nutzer und Verkäufer erkennen an, dass es beim Abschluss von Verträgen über die Plattform das Risiko gibt, an missbräuchlich agierende Personen zu geraten. ENEBA handelt sorgfältig und ergreift vernünftige Maßnahmen, um die Wahrhaftigkeit von Informationen und Daten, die von Nutzern und Verkäufern zum Zwecke der Identifizierung dieser und der Feststellung ihrer Eignung für die Plattform und der Nutzung eines Accounts beigebracht werden, zu prüfen. Nichtsdestotrotz sollten Nutzer und Verkäufer sinnvolle Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass der entsprechende Nutzer oder Verkäufer für einen Geschäftsabschluss geeignet ist.
    10. Nutzer und Verkäufer sind persönlich dafür verantwortlich, alle Bedingungen für Transkationen über die Plattform oder in Folge von Geschäften auf der Plattform, speziell der AGB, und weitere Verpflichtungen einzuhalten. Das beinhaltet unter anderem Zahlungsfristen, Garantie, Rückgabe, Lieferung und Liefertermin, Versicherung, Gebühren, Lizenzen und Strafen.
    11. Um die Regeln von Transaktionen über die Plattform zu vereinheitlichen und um faire Praktiken dabei sicherzustellen, bestätigen Nutzer und Verkäufer hiermit, dass der Kaufvertrag zwischen Nutzer und Verkäufer in Kraft tritt, sobald der Zugriff zum digitalen Inhalt und die Bezahlung durch den Nutzer dafür vom Verkäufer autorisiert werden. Alle weiteren Handlungen im Zusammenhang mit dem Kaufvertrag, Rechte und Verpflichtungen sind durch entsprechende gesetzliche Bestimmungen und Vereinbarungen zwischen Nutzer und Verkäufer geregelt.
    12. ENEBA wird mit Nutzern und Verkäufern in Bezug auf Fragen zur angemessenen Erbringung von Dienstleistungen kooperieren. Die Kommunikationen zwischen ENEBA, Nutzern und Verkäufern erfolgt über das Hilfezentrum der Plattform, per E-Mail oder andere separat vereinbarte Kommunikationskanäle.
    13. ENEBA stellt den Nutzern und Verkäufern technische Unterstützung zur Verfügung, sofern sie auf Probleme in Bezug auf die Funktionalität des Accounts oder der Plattform stoßen.

Rechnungsunterlagen

    1. Der Verkauf digitaler Inhalte über die Plattform kann zu Verpflichtungen für die Verkäufer führen, diesen Verkauf mit entsprechenden Rechnungsunterlagen zu dokumentieren (Rechnungen). Da ENEBA die technischen Ressourcen hat, um solche Rechnungsunterlagen auszustellen, bevollmächtigen die Verkäufer ENEBA hiermit, diese im Namen des Verkäufers, die Verkäufe über die Plattform betreffend, auszustellen. Verkäufer können ihren Rücktritt von dieser Klausel erklären, indem sie sich direkt an ENEBA wenden.
    2. Die Verkäufer erklären sich bereit, ENEBA alle für die Ausstellung der Rechnungsunterlagen erforderlichen Angaben offenzulegen und zur Verfügung zu stellen. Die Verkäufer erklären ihr Einverständnis, dass diese Rechnungsunterlagen den Nutzern, die digitale Inhalte von den Verkäufern gekauft haben, zugänglich gemacht werden müssen.
    3. Während ENEBA angemessene Sorgfalt bei der Ausstellung dieser Rechnungsunterlagen walten lässt, kann ENEBA dennoch in keiner Weise garantieren, dass alle gesetzlichen Bestimmungen und Regulierungen für die Rechnungsunterlagen eingehalten wurden. Die Verkäufer sollten daher beachten, dass es einzig in der Verantwortung jedes Verkäufers liegt, dass alle Rechnungsunterlagen den anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen entsprechen.
    4. Die Leistung von ENEBA zur Ausstellung der Rechnungsunterlagen wird daher als „wie gesehen“ erbracht und jeder Verkäufer bestätigt, dass ENEBA keinerlei Garantien oder Zusicherungen, explizit oder implizit, mündlich oder schriftlich, zu den Leistungen bei der Rechnungsausstellung macht, einschließlich der Konformität zu geltenden Rechtsbestimmungen und der Korrektheit.
    5. Jeder Verkäufer muss ENEBA und verbundene Unternehmen, deren Geschäftsführer, leitende Angestellte, Mitarbeiter, Vertreter und Lizenzen verteidigen, entschädigen und schadlos halten gegenüber jeglichen Ansprüchen, Vorwürfen, Klagen, Verlusten, Schäden, Haftungen, Kosten, Zahlungsausgleichen und Ausgaben (einschließlich Anwaltskosten in angemessener Höhe), wenn diese aus Ansprüchen, Klagen oder Verfahren Dritter aufgrund von Handlungen oder Unterlassungen des Verkäufers oder seiner leitenden oder anderen Mitarbeiter aufgrund oder im Zusammenhang mit der Ausstellung der Rechnungsunterlagen entstanden sind oder damit im Zusammenhang stehen. Diese Verpflichtung zur Verteidigung und zur Schadensfreistellung aus diesem Abschnitt besteht auch nach Kündigung dieser AGB weiter fort.
    6. Der einzige Rechtsbehelf des Verkäufers bei einem Fehler, Mangel oder Versäumnis in den Rechnungsunterlagen ist die Korrektur dieses Fehlers oder Mangels.

Rechnungsstellung

    1. Die Nutzer sind berechtigt, vom Verkäufer zu verlangen, dass Rechnungen zu den vom Nutzer über die Plattform gekauften digitalen Inhalten ausgestellt werden. Entsprechend dem geltenden Recht kann jeder Verkäufer dazu verpflichtet sein, die verlangte Rechnung auszustellen und unverzüglich zuzustellen, spätestens jedoch innerhalb der gesetzlich festgelegten Frist.
    2. Jeder Verkäufer bestätigt, dass er nach dem geltenden Recht dazu verpflichtet sein kann, eine entsprechende Rechnung über den Verkauf digitaler Inhalte auszustellen. Die genannte Rechnung kann vom Verkäufer an den Nutzer zugestellt werden, indem sie auf der Plattform hochgeladen wird.
    3. Jeder Verkäufer erkennt an, stimmt zu und bestätigt, dass ihm bekannt ist, dass ENEBA nicht für die Ausstellung und Zustellung der Rechnung aufgrund des Verkaufs von digitalen Inhalten gemäß den geltenden Gesetzen verantwortlich ist. Jeder Verkäufer muss ENEBA und verbundene Unternehmen, deren Geschäftsführer, leitende Angestellte, Mitarbeiter, Vertreter und Lizenzen verteidigen, entschädigen und schadlos halten gegenüber jeglichen Ansprüchen, Vorwürfen, Klagen, Verlusten, Schäden, Haftungen, Kosten, Zahlungsausgleichen und Ausgaben (einschließlich Anwaltskosten in angemessener Höhe), wenn diese aus Ansprüchen, Klagen oder Verfahren Dritter aufgrund von Handlungen oder Unterlassungen des Verkäufers oder seiner leitenden oder anderen Mitarbeiter aufgrund oder im Zusammenhang mit der Ausstellung der Rechnung entstanden sind oder damit im Zusammenhang stehen. Die Verpflichtung zur Verteidigung und zur Schadensfreistellung aus diesem Abschnitt besteht auch nach Kündigung dieser AGB weiter fort.
  1. Verpflichtungen der Verkäufer
    1. Indem diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert werden und indem digitale Inhalte zum Verkauf auf der Plattform angeboten werden, garantiert und bestätigt jeder Verkäufer, dass:
      1. er bevollmächtigt ist und das Recht hat, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und damit zusammenhängende Dokumente zu akzeptieren, Lizenzen und Autorisierungen zu vergeben und die hierin dargelegten Verpflichtungen zu übernehmen;
      2. diese digitalen Inhalte legal erworben sind und aus legalen Quellen stammen, frei von Mängeln und Rechten oder Ansprüchen Dritter sind und dass der Verkäufer über alle notwendigen Lizenzen, Rechte, Genehmigungen und Zustimmungen zu Nutzung, Vertrieb, Posten, Veröffentlichung, Verkauf, einschließlich des Verkaufs über das Internet oder sonstige Onlinesysteme, verfügt und dass diese in keiner Weise eingeschränkt sind;
      3. diese digitalen Inhalte nicht gegen irgendwelche Rechte Dritter verstoßen, einschließlich Copyright, Marken, Patente, Geschäftsgeheimnisse, Recht auf Privatheit und Recht am Bild oder irgendwelche anderen Besitz- oder Urheberrechte;
      4. er die Leistungen und die Nutzung der Plattform nur gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, den geltenden Gesetzen und guter Praxis nutzen wird;
      5. er keine Handlungen vornehmen wird, die sich schädlich auf die Marke ENEBA auswirken könnten oder die negative Auswirkungen auf die Plattform oder auf digitale Inhalte, die über die Plattform verkauft werden, haben können;
      6. er die Plattform nicht für irgendwelche Handlungen im Zusammenhang mit Geldwäsche verwenden wird und nicht für Handlungen, die das Risiko in sich tragen, Beschuldigungen zur Nutzung der Plattform für Geldwäsche, hervorrufen zu können;
      7. er die Plattform nicht verwenden wird, um digitale Inhalte, die kostenlos oder mit Rabatt im Zusammenhang mit oder zur Unterstützung einer Wohlfahrtsveranstaltung erworben wurden, weiterzuverkaufen;
      8. er die Plattform nicht über ein VPN nutzen wird, sofern dies nicht im konkreten Fall anders vereinbart wurde;
      9. er keine digitalen Inhalte auf der Plattform eintragen und verkaufen wird, wenn diese direkt oder indirekt illegale Inhalte oder Leistungen enthalten oder zu deren Empfang verwendet werden können.
    2. Jeder Verkäufer stimmt zu und erkennt an, dass er:
      1. der Verkäufer und Lieferant der digitalen Inhalte ist und dass dies klar im Vertrag mit den Nutzern definiert wird, ebenso in den entsprechenden Rechnungen, Lieferscheinen und Quittungen;
      2. Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Verkäufe an die Nutzer erstellen wird;
      3. die entsprechende Bezahlung von den Nutzern verlangen und die Lieferung der digitalen Inhalte autorisieren wird;
      4. allein für die Bezahlung der entsprechenden Steuern auf den (eventuellen) Verkauf digitaler Inhalte über die Plattform an Nutzer, wie USt., Verkaufssteuer usw., gemäß den geltenden Gesetzen verantwortlich ist.
    3. Falls der Verkäufer ein Vertreter der juristischen Person ist, so garantiert und bescheinigt er, dass er als Vertreter über die notwendige Zustimmung und Bevollmächtigung vom Vollmachtgeber verfügt, um als deren Verkaufsvertreter zu fungieren und die für Geschäfte erforderlichen Firmenangaben offenzulegen.
    4. Verkäufer sind auf Aufforderung durch ENEBA verpflichtet, Angaben und Dokumente zu ihrem Unternehmen oder Geschäft und den digitalen Inhalten vorzulegen. Jeder Verkäufer versichert, garantiert, erkennt an und übernimmt die volle Verantwortung, dass:
      1. die Angaben und Dokumente, die bei der Registrierung oder der weiteren Nutzung eingereicht wurden, echt, genau, gültig und vollständig sind;
      2. er alle Änderungen an den Dokumenten unverzüglich weiterleiten wird, um sicherzustellen, dass die Eintragungen dazu echt, gültig und vollständig bleiben.
    5. Jeder Verkäufer stimmt zu, dass er ENEBA alle erforderlichen Informationen, Materialien und Genehmigungen und jegliche angemessene Unterstützung und Kooperation gewähren wird, damit diese ihre Leistungen anbieten kann, unabhängig davon, ob ein Verkäufer gegen die AGB verstoßen hat oder nicht bzw. ob eine Beschwerde gegen den Verkäufer vorgebracht wurde. Wenn die Nichterfüllung dieser Verpflichtung durch Verspätung, Aussetzen oder Verweigerung des Zugangs zu irgendwelchen Diensten verursacht wurde, so ist ENEBA nicht verpflichtet, die Frist für solche Dienste zu verlängern, und ist nicht haftbar für Verluste oder Schäden aufgrund solcher Verspätung, Aussetzen oder Verweigerung des Zugangs.
    6. Jeder Verkäufer stimmt zu und erkennt an, dass er dazu verpflichtet ist, im Rahmen aller auf ihn und Geschäfte mit Nutzern anwendbaren Gesetze und Regulierungen zu handeln.
    7. Sofern nicht explizit anders von ENEBA festgelegt, stimmen Verkäufer zu und erkennen an, dass sie die Plattform nur zum Verkauf von Produkten in digitaler Form verwenden werden, was bedeutet, dass alle Produkte zum Download durch die User auf deren Speichermedien zur Verfügung stehen und nicht auf materiellen Datenträgern versandt werden.
    8. Hinsichtlich der Kommunikation nach dem Verkauf verpflichtet sich jeder Verkäufer:
      1. zur Nutzung der Funktionen aus Abschnitt 7.8. zur Klärung eventueller Probleme nach dem Verkauf;
      2. keine unfairen Praktiken anzuwenden und entstehende Probleme in gutem Glauben zu behandeln, also Probleme beim Nutzer aktiv zu klären und Antworten nicht über das vernünftigerweise notwendige Maß zur Untersuchung und Klärung der Probleme hinaus zu verzögern;
      3. keine gesetzeswidrigen, hetzenden, beleidigenden, schädlichen, vulgären, obszönen oder anderweitig zu beanstandenden Materialien jeglicher Art zu posten, zu promoten oder zu übertragen;
      4. die Nutzer nicht zu täuschen oder falsche Informationen zu posten;
      5. nicht auf ENEBA als die Partei zu verweisen, die für Probleme nach dem Verkauf zuständig sei, es sei denn, es handelt sich um Fehlfunktionen der über die Plattform angebotenen Dienste.
    9. ENEBA behält sich das Recht vor, Schritte gegen Verkäufer einzuleiten, die gegen die Bestimmungen des Abschnitts 8.8. verstoßen haben bis hin zur Einschränkung der über die Plattform angebotenen Dienste. Um Zweifel zu vermeiden: ENEBA handelt nur als Vermittler und ist nicht verantwortlich für den Inhalt der Konversationen zwischen Nutzern und Verkäufern.
  2. Haftung
    1. Die Haftung von ENEBA wird ausgeschlossen in Bezug auf:
      1. Nutzer und Verkäufer, die außerhalb der Kontrolle von ENEBA handeln und dabei Schäden verursachen (z.B. Verstöße gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Datenschutzrichtlinie, geltendes Recht, Gewährung des Zugangs zum Account an andere Personen oder andere Handlungen);
      2. irgendwelche negativen Konsequenzen aufgrund von Zugriffen auf die Plattform, deren Nutzung oder nicht möglichen Zugriffen aus Gründen, die sich dem Einfluss von ENEBA entziehen;
      3. irgendwelche Handlungen von ENEBA bezüglich der Nutzer oder Verkäufer aufgrund von Verletzungen der AGB oder des geltenden Rechts. Das umfasst das Suspendieren oder Löschen des Accounts oder die Einschränkung der Funktionalität der Plattform;
      4. Implikationen bezüglich des Zugangs zu Daten und Informationen durch Dritte in unautorisierter Weise, die unmöglich rechtzeitig erkannt werden konnte, es sei denn, dass ENEBA nicht unverzüglich vernünftige Maßnahmen ergriffen hat, um die Folgen abzuwenden, und wenn negative Folgen für personenbezogene Daten aufgrund von Handlungen oder Unterlassungen von Nutzern und Verkäufern entstanden sind;
      5. jegliche negativen Folgen aufgrund von Viren, Trojanern usw., die auf oder über die Plattform von Dritten übertragen wurden, außer dass ENEBA sicherstellen muss, dass alle vernünftigerweise zur Verfügung stehenden Maßnahmen ergriffen wurden, um solche Gefahren abzuwenden;
      6. Gesetze oder Rechte irgendwelcher Dritten, gegen die von Nutzern oder Verkäufern verstoßen wurde, insbesondere in Bezug auf Schäden, die Dritten durch Verletzung von Copyright, Markenrechten usw. durch Nutzer und Verkäufer verursacht wurden, für Forderungen aufgrund von Übertragung, Vertrieb, Veröffentlichung, Angebot, Präsentation von Daten und digitalen Inhalten, die den Rechten Dritter unterliegen;
      7. nicht vollendete Transaktionen aufgrund von technischen Problemen in einer der von der Plattform vorgeschlagenen Zahlungsmethoden;
      8. erworbene digitale Inhalte, die nicht in der Weise funktionieren, wie sie sollten;
      9. Nutzer oder Verkäufer die falsche oder unwahre Aussagen, Informationen, Zusicherungen und Daten, die den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Datenschutzrichtlinie und weiteren Dokumenten der Plattform unterliegen, angeben;
      10. jegliche Form von Schaden, der von Nutzern oder Verkäufern verursacht wurde aufgrund von Nichteinhaltung oder unangemessener Einhaltung ihrer Verpflichtungen aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Datenschutzrichtlinie und weiteren Dokumenten der Plattform, ebenso gegenseitige Rechte und Verpflichtungen.
    2. ENEBA kann vernünftigerweise nicht sicherstellen, dass Nutzer und Verkäufer tatsächlich befähigt sind, auf der Plattform abgeschlossene Kaufverträge auch zu erfüllen. Nur Nutzer und Verkäufer sind für die Erfüllung ihres Kaufvertrags verantwortlich.
    3. ENEBA lehnt jegliche Garantien ab, die sich auf den Zustand, die Eignung, Qualität oder Funktionalität der auf der Plattform erhältlichen Leistungen und von Verkäufern verkaufte digitale Inhalte beziehen oder damit im Zusammenhang stehen. ENEBA ist nur für die angemessene Verfügbarkeit der Leistungen zur Nutzung verantwortlich. Für die digitalen Inhalte, die über die Plattform verkauft werden, sind ausschließlich die Verkäufer verantwortlich. ENEBA übernimmt keine Haftung gegenüber Dritten in Zusammenhang mit der Nichterfüllung oder der unangemessenen Erfüllung der sich aus den mit Nutzern abgeschlossenen Kaufverträgen ergebenden Verpflichtungen durch Verkäufer, Verstöße oder Rechtsverletzungen durch Verkäufer oder falsche Angaben, Zusicherungen oder Erklärungen durch Verkäufer. Wenn irgendwelche Ansprüche, Beschwerden, Petitionen, Forderungen usw. von Dritten an ENEBA gerichtet werden, die sich auf das weiter oben beschriebene Verhalten von Verkäufern beziehen, so ist der betreffende Verkäufer verpflichtet, die volle Verantwortung diesen Körperschaften gegenüber zu übernehmen und jegliche Kosten zu tragen, die ENEBA dadurch und im Zusammenhang damit entstehen. Wenn darüber hinaus Dritte Forderungen gegenüber ENEBA erheben im Zusammenhang mit Verstößen eines Verkäufers, insbesondere bei Urheberrechtsverstößen, so muss dieser Verkäufer bei solchen Verfahren an Stelle von ENEBA treten und als Antragsgegner dieser dritten Partei fungieren.
    4. In dem gesetzlich maximal zulässigen Umfang werden alle Dienstleistungen, die von ENEBA auf oder über die Plattform angeboten werden, unter den Vorbehalten WIE BESEHEN, SOFERN VERFÜGBAR und MIT ALLEN MÄNGELN bereitgestellt und ENEBA weist hiermit ausdrücklich alle Garantien zurück, einschließlich zu Zustand, Qualität, Haltbarkeit, Funktionalität, Zuverlässigkeit, Marktgängigkeit und Eignung für einen speziellen Zweck der von Verkäufern verkauften digitalen Inhalte, sofern Verbraucherschutzgesetze dies nicht anders regeln.
    5. Die maximale Haftungshöhe von ENEBA gegenüber Verkäufern ist auf den Betrag von 300 EUR beschränkt. Die vorgenannte Klausel hebt die Notwendigkeit zum Nachweis und Dokumentierung des dem Verkäufer entstandenen Schadens nicht auf. Verkäufer müssen nachweisen, dass sie einen Verlust erlitten haben, um das Recht zu erwerben, Schadensersatz von ENEBA zu verlangen. Alle Ansprüche gegen ENEBA müssen innerhalb von 20 (zwanzig) Tagen ab dem Tag, an dem das Problem aufgetreten ist, vorgebracht werden. In Ländern, wo die Haftungseinschränkung gegenüber Kunden möglich ist, gelten dementsprechend der erste und zweite Satz dieses Abschnitts.
    6. Jeder Verkäufer muss ENEBA und deren Führung, Leitende Mitarbeiter und Angestellte, Vertreter, Aktionäre und angegliederte Gesellschaften (im Sinne von Abschnitt 9, schadlos gestellte Parteien) vollständig klaglos und schadlos halten und verteidigen (im Sinne von Abschnitt 9, Haftungsfreistellung und Schadensersatz) gegen alle Klagen, Forderungen, Vorgänge, Verfahren, Schäden, Haftungen, Verluste, Vergleiche, Entscheidungen, Kosten und Ausgaben (einschließlich Anwaltskosten in vernünftiger Höhe), die entstehen oder in Verbindung stehen zu (i) irgendeinem Verstoß gegen eine der Garantien oder Zusicherungen, die der Verkäufer mit diesen AGB gemacht hat, (ii) irgendeinem Verstoß gegen eine Verpflichtung oder andere Pflicht des Verkäufers aufgrund dieser AGB oder gesetzlicher Bestimmungen, (iii) irgendeinem Verstoß des Verkäufers gegen die Rechte Dritter, einschließlich Urheberrechte, (v) irgendeine Forderung in Bezug auf eine Auktion oder Transaktion, die vom Verkäufer oder von ENEBA im Namen des Verkäufers gelistet ist, ungeachtet dessen, ob dies durch Nachlässigkeit von ENEBA oder einer anderen schadlos gestellten Partei geschehen ist oder nicht und ob die Forderung berechtigt ist oder nicht.
    7. Jeder Verkäufer muss ENEBA schriftlich über jede Forderung, Anspruch oder Klage in Kenntnis setzen und bei der Verteidigung dagegen vollumfänglich kooperieren. Kein Verkäufer darf einem Vergleich in solch einer Forderung, Anspruch oder Klage vor der endgültigen Entscheidung zustimmen, solange nicht die Zustimmung von ENEBA, die einzig im Ermessen von ENEBA liegt, erteilt wurde.
    8. Sofern das anwendbare Recht dies nicht anders regelt, hat ENEBA das Recht, nach eigenem Ermessen, Abzüge von irgendwelchen angesammelten Mitteln von Verkäufern zu machen.
    9. Jeder Verkäufer erkennt an und stimmt zu, dass während der Geltungsdauer dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und auch deren Beendigung, aus welchem Grund auch immer, der Verkäufer weiterhin haftet im Rahmen seiner Verpflichtungen zur Schadloshaltung gemäß AGB und für alle anderen Beträge, die aufgrund der AGB fällig werden. Diese Haftung ist nicht Gegenstand irgendwelcher Haftungsausschlüsse, die andernorts in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausgedrückt sein können.
  3. Ereignisse außerhalb der Kontrolle von ENEBA
    1. ENEBA übernimmt keine Haftung oder Verantwortung für die Nichteinhaltung oder Verzögerung der Erfüllung von ENEBA-Verpflichtungen gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die durch ein Ereignis außerhalb unserer Kontrolle verursacht werden. Ein Ereignis außerhalb der Kontrolle von ENEBA ist unten im Abschnitt 10.2 definiert.
    2. Ein Ereignis außerhalb der Kontrolle von ENEBA bedeutet jede Handlung oder ein Ereignis, das außerhalb der Kontrolle von ENEBA liegt, einschließlich Streiks, Aussperrungen oder anderer Arbeitskämpfe Dritter, ziviler Unruhen, Aufruhr, Invasion, Terroranschlag oder der Gefahr eines Terroranschlags, Krieg (erklärt oder nicht) oder Bedrohung oder Vorbereitung auf einen Krieg, Feuer, Explosion, Sturm, Überschwemmung, Erdbeben, Absenkung, Epidemie oder andere Naturkatastrophen oder Ausfall öffentlicher oder privater Telekommunikationsnetze oder Unmöglichkeit der Nutzung von Eisenbahnen, Schifffahrt, Flugzeugen, Kraftverkehr oder andere öffentliche oder private Transportmittel.
    3. Wenn ein Ereignis außerhalb der Kontrolle von ENEBA stattfindet, das die Erfüllung der ENEBA-Verpflichtungen gemäß diesen Geschäftsbedingungen beeinflusst:
      1. ENEBA wird sich so schnell wie möglich mit den betroffenen Nutzern und Verkäufern in Verbindung setzen, um dies mitzuteilen und
      2. Die Verpflichtungen von ENEBA gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden ausgesetzt und die Frist für die Erfüllung der Verpflichtungen von ENEBA wird um die Dauer des Ereignisses außerhalb der Kontrolle von ENEBA verlängert.
  4. Reklamationen
    1. Wenn Nutzer oder Verkäufer Verstöße gegen ihre Rechte laut den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen durch die von ENEBA bereitgestellten Dienste erleiden, so haben sie das Recht, dagegen Beschwerde einzulegen. Die Beschwerde muss über das Hilfezentrum der Plattform oder die im Abschnitt 13.7 angegebene E-Mail-Adresse an ENEBA gesendet werden. ENEBA bemüht sich nach besten Kräften, alle Beschwerden innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach Erhalt der Beschwerde zu lösen.
    2. Falls der Nutzer Beschwerden hinsichtlich der gemäß den Bestimmungen aus Abschnitt 7.8 erworbenen digitalen Inhalte hat, so können diese Beschwerden über die Funktionen des Hilfezentrums der Plattform an den Verkäufer gerichtet werden. In solchen Fällen hilft ENEBA lediglich bei der Initiierung der Beschwerde und ermöglicht die Kommunikation zwischen den streitenden Parteien, löst aber selbst den Zwist nicht.
    3. Wenn der Nutzer digitale Inhalte erworben hat und dazu keine Kundenrezension auf ENEBA verfasst hat, so kann er diese digitalen Inhalte an den Verkäufer zurückgeben, vorausgesetzt dass der Verkäufer für digitale Inhalte ein Rückgaberecht einräumt. Verkäufer müssen eindeutig in ihren Verkaufsbedingungen angeben, ob sie dieses Recht für bestimmte digitale Inhalte und Nutzer gewähren.
    4. Die Nutzer haben das Recht, Beschwerden bezüglich der Dienstleistungen von ENEBA einzulegen, und zwar an die Staatliche Verbraucherschutzagentur (Vilniaus g. 25, 01402 Vilnius, Litauen, E-Mail tarnyba@vvtat.lt, Tel. +370 5 2626751, Webseite www.vvtat.lt) oder eine Beschwerde auf der Webseite ODR einzulegen, über http://ec.europa.eu/odr/.
  5. Kündigung
    1. Nutzer und Verkäufer können die Vereinbarung mit ENEBA kündigen, indem sie ihre Accounts von der Plattform löschen. Das kann erfolgen, indem eine entsprechende Aufforderung im System des Accounts übermittelt wird. ENEBA löscht den Account innerhalb von 7 (sieben) Tagen ab dem Tag, an dem die Aufforderung eingereicht wurde. Während dieser Zeit hat der Nutzer oder Verkäufer das Recht, die Löschung des Accounts abzubrechen.
    2. Während der Kündigungsfrist kann der Nutzer oder Verkäufer auf der Plattform keinen anderen Account erstellen.
    3. ENEBA kann diese Vereinbarung kündigen, indem Accounts von Nutzern oder Verkäufern gelöscht werden oder deren Zugriff auf die Plattform gesperrt wird. Bei Verdacht auf rechtswidrige Handlungen kann der Zugang gesperrt werden, und zwar so lange, bis die Umstände verschwinden oder beseitigt werden. ENEBA löscht einen Account von Nutzern oder Verkäufern in Situationen, in denen diese grob gegen AGB, Datenschutzrichtlinien, Gesetze oder andere Dokumente verstoßen haben.
    4. ENEBA kann den Zugang zu den Accounts für Nutzer und Verkäufer temporär einschränken, wenn die Sicherheit in irgendeiner Weise gefährdet ist oder signifikante Verstöße gegen diese Vereinbarungen oder Gesetze (durch Nutzer oder Verkäufer) entdeckt werden (sofern ENEBA deswegen nicht die Vereinbarung kündigt). Die Durchsetzung von Entscheidungen nach Abschnitt 12 darf nicht gegen Verbraucherrechte verstoßen.
  6. Schlussbestimmungen
    1. Die Datenschutzrichtlinie und andere Dokumente der Plattform sind integraler Bestandteil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und damit bindend für alle Nutzer und Verkäufer.
    2. Nutzer haben ohne Zustimmung von ENEBA kein Recht, ihre Verpflichtungen, Ansprüche oder Rechte auf Dritte zu übertragen. Die Nutzer stimmen zu, dass ENEBA das Recht hat, ihre Rechte und Pflichten aus den Vereinbarungen auf Dritte zu übertragen. ENEBA wird eine Übertragung auf der Plattform bekanntgeben.
    3. Wenn eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen von einem Gericht oder einem Schiedsgericht als illegal, ungültig oder undurchsetzbar anerkannt werden sollte, so bleiben die anderen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen in vollem Umfang in Kraft. Jede Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die als teilweise oder bis zu einem gewissen Grad illegal, ungültig oder undurchsetzbar rechtswidrig gilt, bleibt in dem Umfang in Kraft, der nicht rechtswidrig, ungültig oder nicht durchsetzbar ist.
    4. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Beziehungen zwischen ENEBA und den Nutzern in Bezug auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (einschließlich Ausführung, Gültigkeit, Ungültigkeit, Implementierung und Kündigung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen) unterliegen den Gesetzen der Republik Litauen, sofern das nationale Gesetz, dem der Nutzer als Verbraucher unterliegt, dies nicht anders festlegt. Alle Streitigkeiten, Kontroversen oder Ansprüche, die sich aus oder in Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ergeben, deren Verletzung, Kündigung oder Gültigkeit werden vorbehaltlich der Zuständigkeitsregeln von den jeweiligen Gerichten der Republik Litauen entschieden, sofern das nationale Gesetz, dem der Nutzer als Verbraucher unterliegt, dies nicht anders festlegt.
    5. Vorbehaltlich anderslautender Bestimmungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt keine Verspätung von ENEBA oder des Nutzers, ein Recht auszuüben oder eine Verpflichtung gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu erfüllen, als Verzicht auf dieses Recht oder eine Freistellung von der Erfüllung dieser Verpflichtung, weder gesondert noch teilweise. Gesonderte oder teilweise Ausübung eines Rechts bedeutet nicht, dass diese Verpflichtung nicht erfüllt werden muss oder dass dieses Recht in der Zukunft nicht ausgeübt werden kann.
    6. Alle auf der Plattform gespeicherten Daten und Informationen können von ENEBA für deren Funktionalität verwendet werden.
    7. Die Kommunikation mit dem ENEBA-Support erfolgt über die E-Mail-Adresse support@eneba.com.
    8. Die Gesetze anderer Länder können dazu führen, dass einige Nutzer oder Verkäufer die entsprechenden Dienste der Website nicht nutzen können.
    9. Falls die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in andere Sprachen übersetzt werden und falls es Unterschiede zwischen der englischen Version und dieser Übersetzung gibt, so hat die englische Version Vorrang, sofern nichts anderes angegeben ist oder diese Unterschiede sich aus abweichenden gesetzlichen Forderungen in dem Recht des entsprechenden Landes ergeben.